HilfsmittelverwaltungHilfsmittelverwaltung

Hilfsmittel-Poolverwaltung: Mehr Transparenz im Wiedereinsatz

MIP-Hilfsmittel-Management stellt Leistungserbringern und Kostenträgern eine umfangreiche Poolverwaltung zur Verfügung. An zentraler Stelle können hier sämtliche wiedereinsatzfähigen Hilfsmittel inklusive Zubehör erfasst und verwaltet werden.

Dabei werden die vertraglichen Regelungen für den Wiedereinsatz vollständig im System abgebildet. Die Bestandsabfragen durch den Leistungserbringern können nach verschiedensten Kriterien festgelegt werden. Dadurch ist sichergestellt, dass die Versorgungen vertragskonform durchgeführt und abgerechnet werden.

Über den gesamten Lebenslauf des Hilfsmittels werden in der Poolverwaltung sämtliche Vorgänge erfasst, von denen das Hilfsmittel betroffen ist – vom Neuverkauf über den Wiedereinsatz bis hin zur Aussonderung. Die einzelnen Vorgänge werden dabei durch den Leistungserbringer direkt gebucht. Kostenträger haben jederzeit vollen Überblick über die Hilfsmittel und die damit verbundenen Kosten.

Die Rückholung von ausgelieferten Hilfsmitteln kann ebenfalls sicher und komfortabel aus der Lagerverwaltung heraus angestoßen werden. Kostenträger können sich einen Überblick der ausgelieferten Hilfsmittel verschaffen und elektronische Rückholaufträge anstoßen. Dabei kann zudem festgelegt werden, welche Leistungserbringer diese Aufträge erhalten sollen.

Die lückenlose Dokumentation des Hilfsmittel-Kreislaufes und flexible statistische Auswertungsmöglichkeiten sind zusätzliche Leistungsmerkmale, die an der Poolverwaltung von den Nutzern geschätzt werden.

Ob ein Kostenträger an einem Gemeinschaftspool teilnehmen möchte oder einen geschlossenen Pool bevorzugt kann individuell entschieden werden.