Info für KostenträgerInfo für Kostenträger

MIP-Hilfsmittel-Magement auch bei Ihnen

MIP-Hilfsmittel-Management kann sich nahtlos in die bestehenden Prozesse und Systeme eines Kostenträgers integrieren. Informationen können beidseitig bereitgestellt, ausgetauscht und übernommen werden. MIP-Hilfsmittel-Management ist sowohl strukturell als auch funktional skalierbar und kann jederzeit den Anforderungen des Kostenträgers angepasst werden. Über zusätzliche Web-Services stehen dem Kostenträger weitere umfangreiche Statistiken und Auswertungen zur Verfügung.

Die vollständige Einrichtung und Umsetzung inklusive der zu realisierenden Schnittstellen ist dabei für Kostenträger kostenlos.

Steuerung der Versorgungen

Mit MIP-Hilfsmittel-Management können Sie auf Versorgungen direkt Einfluss nehmen und Versorgungen gezielt an Vertragspartner vergeben. Selbst eine Umsteuerung an einen anderen Vertragspartner ist über das System möglich.

Abbildung der Organisationsstruktur

MIP-Hilfsmittel-Management berücksichtigt die interne Organisationsstruktur des Kostenträgers. Die Art der Organisation ist dabei unerheblich. Versorgungen lassen sich problemlos direkt an Sachbearbeiter, Teams oder Fachgruppen verteilen. Die Verteilungskriterien können dabei individuell vergeben werden.

Hohe Marktdurchdringung

Mit mittlerweile über 11.000 angebundenen Leistungserbringern ist derzeit bereits die flächendeckende Versorgungssteuerung über MIP-Hilfsmittel-Management garantiert – Tendenz weiterhin steigend. MIP-Hilfsmittel-Management garantiert zudem über die Verbreitung im Bereich der Branchensoftwarelösungen aber auch durch die Bereitstellung der Web-Services jedem Leistungserbringer eine komfortable und einfache Nutzung von MIP-Hilfsmittel-Management.

Erhöhte Datenqualität

Umfangreiche Plausibilitätsprüfungen machen MIP-Hilfsmittel-Management zu einem Garant für erhöhte Datenqualität. Die Prüfungen können dabei sowohl Vertragsdaten und Hilfsmitteldaten als auch Versichertendaten betreffen. Die ergebnisgesteuerte Datenverarbeitung reduziert die Fehlerquote und unterstützt die interne Sachbearbeitung des Kostenträgers.

Art und Umfang der Prüfungen sind vom Kostenträger individuell definierbar und können sich dabei sowohl an Preis oder Hilfsmittel als auch an Vertrag und Vertragspartner orientieren.

Entlastungen durch systemseitige Unterstützungen

MIP-Hilfsmittel-Management unterstützt die Sachbearbeiter in sämtlichen Prozessen. Durch systemseitige Preis-, Vertrags- und Fachprüfungen können sich Sachbearbeiter auf die wesentlichen Aufgaben konzentrieren.