ZHP.X3ZHP.X3

Vollständige Anbindung an ZHP.X3

Über MIP-Hilfsmittel-Management haben angebundene Leistungserbringer die Möglichkeit, elektronische Kostenvoranschläge bei den an ZHP.X3 angebundenen Kostenträger einzureichen, Nachrichten auszutauschen und Aufträge bzw. Versorgungsanfragen zu empfangen. Sowohl die Online-Plattform als auch die Schnittstelle zu MIP-Hilfsmittel-Management können dafür ohne notwendigen Anpassungen eingesetzt werden. Es werden zudem keine neuen Benutzerkennungen oder Schlüssel benötigt, lediglich die Freischaltung für den jeweiligen Kostenträger ist erforderlich.

Für die Einreichung von Kostenvoranschlägen an über ZHP.X3 angebundene Kostenträger ist ein Vertrag mit HMM Deutschland abzuschließen. Hierzu müssen sich Leistungserbringer direkt an HMM Deutschland wenden.

Angebundene Kostenträger

Über ZHP.X3 sind derzeit folgende Kostenträger angebunden:

  • BKK24
  • BARMER GEK
  • BIG direkt gesund
  • BKK Achenbach Buschhütten
  • BKK advita
  • BKK B. Braun Melsungen AG
  • BKK Euregio
  • BKK exklusiv
  • BKK Herkules
  • BKK HENSCHEL Plus
  • BKK family
  • BKK Mobil Oil
  • BKK MTU
  • BKK Pfalz
  • BKK Stadt Augsburg
  • BKK VBU
  • BKK VDN
  • BKK Werra-Meissner
  • BKK Wirtschaft und Finanzen
  • DIE BERGISCHE KRANKENKASSE
  • Die Schwenninger Krankenkasse
  • Die Continentale BKK
  • Die Heimat Krankenkasse
  • Novitas BKK
  • SBK
  • SKD BKK
  • Südzucker BKK

Konditionen

Für die Übermittlung an die Kostenträger, die über ZHP.X3 angebunden sind, ist eine gesonderte Vereinbarung mit HMM Deutschland erforderlich. Für die Weiterleitung über MIP-Hilfsmittel-Management sind zudem die Zugangsdaten erforderlich, die Ihnen von HMM Deutschland mitgeteilt werden. Bei der Übertragung von Kostenvoranschlägen an ZHP.X3 und auch beim Empfang der Genehmigung oder Ablehnung entstehen Leistungserbringern keine Übermittlungsgebühren durch MIP-Hilfsmittel-Management. Die Konditionen der ZHP.X3-Plattform sind dem jeweiligen Vertrag mit HMM Deutschland zu entnehmen.

Problemmanagement

Erster Ansprechpartner bei auftretenden technischen Problemen mit MIP-Hilfsmittel-Management ist der Support der Firma medicomp GmbH. Bei Fragen bezüglich der ZHP.X3-Plattform ist HMM Deutschland zu kontaktieren. Bei fachlichen Fragen kann auch der zuständige Kostenträger kontaktiert werden.