AOK PLUS auch über MIP-eKV erreichbar

Leistungserbringer haben jetzt die Möglichkeit, Kostenvoranschläge auch an die AOK PLUS über MIP-eKV elektronisch zu übertragen.
Zum Start ist das nur für die PG31 möglich und, wie derzeit noch bei fast allen AOKen, ohne Rückantwort. Leistungserbringer können sich zwecks Vertragsvereinbarung direkt mit der AOK PLUS in Verbindung setzen:
eKovo-Hilfsmittel@plus.aok.de,
Ansprechpartnerin ist Davia Thoma-Grützner.