Sicherstellung des Betriebs von MIP-Hilfsmittel-Management und KIBnet im Falle der Corona-Pandemie

Der Betrieb von MIP-Hilfsmittel-Management und KIBnet ist und bleibt auch im Falle der Corona-Pandemie sichergestellt. Dies umfasst insbesondere die folgenden Punkte:

  • Die Ausfallsicherheit des Rechenzentrumsbetriebs bleibt ohne Einschränkung gewährleistet. MIP-Hilfsmittel-Management und KIBnet bleiben für unsere Kunden weiterhin erreichbar.
  • Hinsichtlich der Belegschaft haben wir Festlegungen getroffen, welche Mitarbeiter besonders gefährdet sind und daher geschützt werden müssen.
  • Die für den Betrieb von MIP-Hilfsmittel-Management und KIBnet erforderlichen Mitarbeiter wurden mit Equipment für Heimarbeitsplätze ausgestattet, sofern dies nicht schon vorher der Fall war.
  • Der telefonische Support ist nun zugunsten der Erreichbarkeit per E-Mail eingestellt, da wir in diesem Bereich viele Mitarbeiter mit schulpflichtigen Kindern haben, die nun von zuhause arbeiten.
  • Supportanfragen via E-Mail an support@medicomp.de sowie support@kibnet.de werden weiterhin bearbeitet. Wir bitten Sie unter Berücksichtigung der besonderen Lage, Unterstützungsanfragen in den kommenden Wochen auf das absolut notwendige Maß zu reduzieren.
  • medicomp hat den Schulungsbetrieb bis auf weiteres eingestellt und die bereits angesetzten Schulungen am Standort Ludwigshafen abgesagt.
  • Besuche jeglicher Art von Kunden oder anderen Personen am Standort Ludwigshafen werden bis auf weiteres untersagt.
  • Mitarbeiter der medicomp stellen Besuche bei Kunden bis auf weiteres ein.

Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir davon aus, dass die getroffenen Maßnahmen angemessen und ausreichend sind. Wir halten Sie über die weitere Entwicklung bei medicomp auf dem Laufenden.