MIP-eKV überträgt an Barmer GEK

Ab sofort können über MIP-eKV der Firma medicomp GmbH Kostenvoranschläge an die Barmer GEK auf elektronischem Weg eingereicht werden. Gegenwärtige MIP-Kunden können für diesen Kostenträger freigeschaltet werden, sofern ein Vertragsverhältnis zu HMM Deutschland GmbH besteht. Bei der Übertragung der einzelnen elektronischen Kostenvoranschläge entstehen für die bereits an MIP-Hilfsmittel-Management angeschlossenen Leistungserbringer von Seiten der Firma medicomp GmbH keine zusätzlichen Durchleitungskosten. Die Daten werden über eine Schnittstelle zu ZHP-Online der Firma HMM Deutschland an die Barmer GEK übermittelt.